Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Tibet Heute > Kultur & Religion & Umweltschutz
 
Qinghai: Bau eines Museumskomplexes beim Kumbum-Kloster
    Datum:2017-07-19 Quelle: China Tibet Online Autor:  

Das Kultur- und Reisebüro Huangzhong, Qinghai berichtete vor kurzem, dass beim tibetisch-buddhistischen Kumbum-Kloster ein Museumskomplex gebaut werde, welcher tibetische und Qinghai-Hehuang-Kultur thematisiere. Ausgestellt werden sollen die vom tibetischen Buddhismus geprägte ethnische Kultur und Religion.

Das Kumbum-Kloster liegt in Lusha'er, Huangzhong. Bekannt ist es für die buddhistische Garten-Architektur und für drei Highlights. Das Kloster ist nationale Kern-Kulturschutzeinheit und 5A-Tourismusgebiet.

Derzeit sind in Klosternähe bereits das Museum der tibetischen Kultur Qinghai, Museum der Hehuang-Kultur und das Erfahrungszentrum der Überlieferung immateriellen Kulturerbes des achtblättrigen Lotos. Hier werden Volks-Handwerksgüter wie Silber- und Kupfergeräte, Wandgemälde, Thangka und Tibet-Stickereien aufbewahrt und ausgestellt. Im Erfahrungszentrum sollen regelmäßig Guozhuang-Tanz, Stelzen-Tanz, Schattentheater und weitere Volkskunstarten vorgeführt.

Auch zugehörige Dienste wie eine Touristen-Information, die Grünung des Klosterumlands und eine Renovierung der Ringstraße um die Stadt sind abgeschlossen.

Autor: Xu Wenting

Quelle: Xinhua News

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Reiseberichte Ⅱ: Garzê - ein Ehrenort (2)
·ReiseberichteⅠ: Garzê- ein Ehrenort
·Reisebericht: Himmel von Yading und Idylle von Qing...
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten