Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Tibet Übersicht
 
Tibet: Nachbildung von Wandgemälde einer Grottengruppe fertiggestellt
    Datum:2015-12-16 Quelle: China Tibet Online Autor:  

Nach Angaben des Kulturamts des tibetischen Regierungsbezirks Ngari wurde das Projekt für die Nachbildung und Kopie nach dem gleichen Verhältnis der bedrohten Wandgemälde in der Ruine der Grotten Donggar Phiyang im Kreis Zanda in Ngari, die die größte Ruine der buddhistischen Grotten Tibets ist, vor kurzem offiziell vollendet.

Die Ruine Donggar Phiyang ist ein historisches Relikt aus der Zeit des Königreichs Guge im 9. Jahrhundert. Sie befindet sich im tibetischen Regierungsbezirk Ngari und besteht aus Relikten und einer Grottengruppe. Das diesmalige Projekt für die Nachbildung und Kopie der Wandgemälde richtet sich hauptsächlich an die bedrohten Wandgemälde in den buddhistischen Grotten.

Laut Han Xinggang, dem Zuständigen des Projekts für die Nachbildung und Kopie der Wandgemälde, wurden die bedrohten Wandgemälde in der Ruine mit speziellen Mineralfarbstoffen gemalt. Die Konstruktionen sind genau, die Gestalten sind einzigartig und die Figuren sind lebendig. In den Wandgemälden gibt es viele exotische Figuren, Muster und Gestalten, die in China selten zu sehen sind. Allerdings sind die Gesichter und Hände vieler Figuren in den Gemälden wegen der langen Zeitdauer und der Beschädigung durch natürliche Faktoren abgeblättert.

Han sagte, aus dem anfänglichen Wunsch heraus, die ewige Existenz der bedrohten Wandgemälde zu garantieren und für sie eine digitale Datenbank einzurichten, beschäftige sich ein Expertenteam seit 2003 in sehr komplizierter Arbeit, wie der Musterziehung aus der ursprünglichen Ruine und die Kopie an anderem Ort, mit der Nachbildung und Kopie nach dem gleichen Verhältnis der bedrohten Wandgemälde in der Ruine Donggar Phiyang. Bislang sei die Nachbildung und Kopie von insgesamt zehn Wandgemälde-Mandalas sowie mehr als 2000 Figuren verschiedener Gottheiten, Buddhas und Personen fertiggestellt worden.

„Der Forschungswert und die Schönheit der Wandgemälde in den buddhistischen Grotten in Ngari sind nicht niedriger als die der Wandgemälde in den Dunhuang-Grotten. Die nun fertig nachgemalten Werke werden die weltweit einzige Kopie der antiken Wandgemälde in Ngari im gleichen Verhältnis sein“, so Han weiter.

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Im Winter nach Tibet reisen – eine gute Idee
·Winter-Reise nach Tibet
·Vogelschau im Winter in Lhasa
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten